Aktualisierte Erklärung: Bilder von Hundekampf kursieren im Internet 

Auf sozialen Medien kursieren weiterhin Bilder von einem Hundekampf, auf denen im Hintergrund Heineken Banner sichtbar sind. Das ist äußerst besorgniserregend und inakzeptabel. Als Unternehmen und Markeneigentümer unterstützen wir keinerlei Veranstaltungen, Orte oder Personen, die an dieser Art von Aktivität beteiligt sind, und würden dies wissentlich niemals tun. Dies verstößt gegen unsere Unternehmens- und Markenregeln und, was noch wichtiger ist, gegen die Werte unseres Unternehmens.

Seit wir auf Facebook auf diese Angelegenheit aufmerksam wurden, haben wir Untersuchungen angestellt und Folgendes herausgefunden:
• Der Veranstaltungsort ist ein Nachtlokal in der Mongolei. 
• Hier wurde ein Hundekampf abgehalten, von dem wir keinerlei Kenntnis hatten und an dem wir in keiner Weise beteiligt waren. 
• Der Eigentümer des Lokals hat bestätigt, dass Heineken® Banner in den Bildern sichtbar sind, weil der Club am Vorabend für eine Werbeveranstaltung dekoriert war und er die Banner nach Abschluss dieser Veranstaltung noch nicht entfernt hatte. Diese Veranstaltung stand in keinerlei Verbindung mit dem Hundekampf. 

Aufgrund dieser Tatsachen haben wir folgende Maßnahmen ergriffen:

• Alle übrigen Werbematerialien wurden aus dem Lokal entfernt. 
• Alle aktuellen Lagerbestände unserer Produkte wurden aus dem Club entfernt. 
• Unsere Beziehung wurde beendet, sodass unsere Marken im Club in Zukunft nicht erhältlich sind. 
• Unser Vertriebshändler wurde angewiesen, alle Lokale zu überprüfen, in denen unsere Marken angeboten werden, um sicherzustellen, dass dort keine derartigen illegalen Aktivitäten stattfinden. Wenn etwas auf solche Aktivitäten hinweist, werden wir auch dort unsere Produkte entfernen. 
• Wir werden auch in Zukunft sicherstellen, dass unsere Werberichtlinien sowohl im Wortlaut als auch in der zugrunde liegenden Absicht befolgt werden.

Wir möchten unseren Kunden online danken, dass sie uns auf diese Angelegenheit aufmerksam gemacht haben. Wir sind von diesen Bildern schockiert und enttäuscht. Wir haben völliges Verständnis für die Welle negativer Reaktionen von Seiten unserer Kunden auf diese Bilder. Wir wissen zu schätzen, dass die überwiegende Mehrheit uns Gelegenheit zu einer Stellungnahme gegeben hat, bevor sie ein Urteil fällte. Und wir möchten unsere Kunden ermuntern, uns auch in Zukunft über soziale Medien auf Situationen aufmerksam zu machen, in denen unsere Marke ihrer Meinung nach falsch repräsentiert wurde, damit wir entsprechende Maßnahmen ergreifen können.

Weitere Informationen erhältst Du von john.g.clarke@heineken.com.
Hier klicken, um das Schreiben des Lokaleigentümers anzuzeigen, in dem er bestätigt, dass HEINEKEN an dem Hundekampf in keinerlei Weise beteiligt war.

Folge uns

Facebook Twitter YouTube