ZUCCINI-BLINIS
MIT GERÄUCHERTER FORELLE

Tipp des Sommeliers:
Ein untergäriges Lager passt auch wunderbar zu Fisch. Dabei profitieren das feine Aroma der Forelle und der dezente Gemüsegeschmack durch das Gegenspiel mit dem Heineken.
Diese Blinis sind sehr vielseitig. Sie können sie als Vorspeise, als Partysnack oder, zusammen mit anderen leckeren Tapas-Häppchen, als Tapas-Mahlzeit servieren.

Für 8 Personen

1 Lachsforelle, gesäubert
10 Zweige Kerbel
100 g Crème fraîche

Für die Blinis:
200 ml Vollmilch
250g Buchweizenmehl
1 Tütchen Trockenhefe (7 g)
½ Zucchini
1 Ei
Sonnenblumenöl

Benötigtes Zubehör:
Hickory-Holzchips
Halbe Grillplatte aus Gusseisen
Grillhandschuh mit Aramidgewebe
Gelochte Porzellan-Grillplatte
Für die Blinis die Milch in einem Topf auf dem Herd lauwarm erhitzen. Das Buchweizenmehl und die Hefe in eine Schüssel geben und mit der Milch vermischen. Den Grundteig 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Die Holzkohle im Big Green Egg anzünden, den Grillrost einsetzen und die Temperatur auf 220°C bringen. In der Zwischenzeit eine Handvoll Hickory-Holzchips in Wasser einweichen.

Die Zucchini reiben und das Ei verquirlen. Mit dem Grundteig vermischen und den Teig in einen Spritzbeutel einfüllen. Die halbe Grillplatte aus Gusseisen (mit der glatten Seite nach oben) auf den Rost des EGGs legen und mit Sonnenblumenöl einfetten. Warten, bis die Platte gut heiß ist und dann kleine Teigkreise aufspritzen und den Deckel vom EGG schließen. Kontrollieren Sie nach ca. 2 Minuten, ob die Oberseite der Blinis gestockt und die Unterseite goldbraun ist. Dann die Blinis wenden, den Deckel wieder schließen und auch die andere Seite goldbraun werden lassen. Die Blinis von der Grillplatte nehmen und den Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Alle Blinis auf eine Schale legen und abkühlen lassen.

Die halbrunde Grillplatte mit dem Grillhandschuh vom Rost nehmen und den Rost ebenfalls aus dem EGG herausnehmen. Die eingeweichten Holzchips, ohne sie abtropfen zu lassen, über die glühende Holzkohle streuen. Die Luftzufuhr unten an der keramischen Basis fast vollständig schließen, sodass die Temperatur auf ca. 120°C sinkt. Den Rost wieder einsetzen und die Lachsforelle darauf legen. Den Deckel des EGGs schließen und die Forelle circa 15 bis 20 Minuten lang räuchern.

Die Forelle aus dem EGG herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Die Luftzufuhr wieder etwas öffnen, damit die Temperatur des EGGs auf 180°C ansteigt. In der Zwischenzeit die Kerbelblätter abzupfen und fein hacken. Die Haut von der Forelle entfernen und das Fischfleisch vorsichtig von den Gräten schaben. Die Crème fraîche mit drei Vierteln des fein gehackten Kerbels unter die Lachsforelle mischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die gelochte Porzellan-Grillplatte auf den Rost des EGGs stellen und die Blinis darauf legen. Die Blinis ca. 2 Minuten erhitzen. Die Blinis auf eine schöne Schale legen, mit etwas geräucherter Forelle belegen und mit dem restlichen Kerbel bestreuen.