DIE PERFEKTE
PIZZA PROSCIUTTO

Tipp des Sommeliers:
Leichte Soße, ein feiner Mozzarella di Bufala, ein paar Oliven und dazu einige Scheiben Parmaschinken: Mehr braucht eine wirklich gute Pizza nicht. Dazu ein leichtes, schlankes Aroma als Gegenpart. Einen ausbalancierten Körper muss es haben. Schlank und spritzig im Mund. Feinaromatisch in der Nase und Lust auf mehr soll es machen. Ein Lagerbier wie Heineken passt hier perfekt.
Nicht wenige Menschen kaufen sich deshalb ein Big Green Egg, weil man darauf die perfekte Pizza zubereiten kann. Denn mit einem Big Green Egg können Sie nicht nur grillen, schmoren, Wokgerichte zubereiten, räuchern und bei niedrigen Temperaturen garen, sondern in Kombination mit dem convEGGtor auch backen. Also können Sie auch Pizza backen. Das Ergebnis ist genau so lecker wie eine Pizza, die in einem traditionellen Steinofen gebacken wurde. Kurz, eine Pizza mit einem herrlich krossen Boden und einem perfekt gegarten Belag!

Der Teigboden
Für 2 große (Ø 25 bis 30 cm) oder 4 kleine Pizzaböden
Zutaten
250g Mehl (vorzugsweise Typ “00“)
150 ml lauwarmes Wasser
20 g frische Hefe oder 7 g Trockenhefe
1 TL Zucker
1 EL Olivenöl

Zubereitung: Das Mehl mit einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben und vermischen. Das Wasser in einen Messbecher geben und die Hefe mit dem Zucker darin auflösen. Die Flüssigkeit mit dem Mehl vermischen.

Den Teig 1 Minute kneten und das Olivenöl zugeben. Den Teig jetzt mindestens 5 Minuten gut durchkneten. Am besten verwenden Sie dazu eine Küchenmaschine. Die Schüssel mit einem feuchten, sauberen Geschirrtuch abdecken und den Teig bei Zimmertemperatur 60 Minuten gehen lassen.

Den Teig für zwei große Pizzaböden in zwei Hälften oder für vier Minipizzen in vier gleiche Portionen teilen. Die Teigausrollmatte mit Mehl bestäuben und den Teig mit einer Teigrolle auf der Matte ausrollen. Sie können den Pizzaboden aber auch gleich auf der Pizza-Schaufel aus Holz formen. Bestreuen Sie die Schaufel in dem Fall mit etwas Mehl, legen Sie den Teig auf die Pizza-Schaufel und drücken Sie den Teig mit dem Handballen ringsum immer weiter nach außen. Drehen Sie die Pizza-Schaufel und drücken Sie den Teig mit dem Handballen ringsum immer weiter nach außen. Drehen Sie die Pizza Schaufel dabei mit der freien Hand jeweils um 90 Grad.

Die Grundsoße
Zutaten
1 rote Zwiebel
8 Tomaten
3 bis 4 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen
10 Basilikumblätter

Zubereitung: Die Holzkohle im Big Green Egg anzünden und nach 10 bis 12 Minuten die rote Zwiebel direkt in die glühende Holzkohle legen. Den Deckel des EGGs schließen und die Zwiebel circa 20 Minuten schmoren lassen. Die Zwiebel beim Schmoren einige Male mit der Grillzange umdrehen.

Die Zwiebel aus dem EGG herausnehmen. Den Edelstahlrost einsetzen und das Big Green Egg auf etwa 160°C erhitzen. In der Zwischenzeit die Tomaten halbieren und die Schnittfläche mit 1 EL Olivenöl bestreichen. Die Tomaten mit der Schnittfläche auf den Rost legen, den Deckel schließen und die Tomaten etwa 20 bis 25 Minuten lang grillen, bis sie schön goldbraun karamellisiert sind. Zur gleichen Zeit die Knoblauchzehen auf den Rost legen und diese grillen, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit die schwarz gewordene Schale der Zwiebel entfernen und die Zwiebel halbieren.

Die gegrillten Tomaten und eine halbe rote Zwiebel in einen Standmixer geben und die Knoblauchzehen darüber auspressen (die andere Zwiebelhälfte verwenden Sie für die Pizza Calzone). Die Basilikumblätter und das restliche Olivenöl zugeben. Das Gemüse pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Pizzaboden und der Grundsoße können wir endlos variieren, indem wir die Pizzen unterschiedlich belegen oder mit diversen Zutaten füllen.

Für 1 Pizza (Ø 25 bis 30 cm)
Zutaten
1 großer Teigboden
½ Menge Grundsoße
½ Kugel Büffelmozzarella
5 Kalamata-Oliven, ohne Stein
4 Scheiben Parmaschinken
30 g mittelalter Käse, gerieben
Olivenöl
8 Basilikumblättchen

Zubereitung: Den Pizzaboden mit einer Teigrolle ausrollen und auf eine mit Mehl bestäubte Pizza-Schaufel legen (oder den Teig direkt auf der Pizza-Schaufel formen). Die Grundsoße mit einem Suppenlöffel in die Mitte des Pizzabodens schöpfen und mit der runden Seite des Löffels zum Rand hin ausstreichen. Am äußeren Rand des Teigs einen Teigrand übriglassen.

Büffelmozzarella in Stücke reißen und die Oliven in Scheibchen schneiden. Den Parmaschinken und den Käse auf den Teigboden verteilen. Den Teigrand schließlich mit etwas Olivenöl bestreichen. Die Pizza mithilfe der Pizza-Schaufel auf den flachen, mit (Mais-)Mehl bestäubten Back- und Pizzastein legen, den Deckel des EGGs schließen und die Pizza in ca. 4 bis 8 Minuten gar werden lassen. Die Zubereitungszeit richtet sich, wie oben beschrieben, nach der Dicke des Pizzabodens. Die Pizza nach dem Backen mit Basilikum bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln.