Where are you located?

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Informationspaket

Wir haben ein spezielles Informationspaket zusammengestellt, das Sie über unsere Unternehmenswebsite https://www.theheinekencompany.com/ anfordern können.

Arbeiten bei Heineken

Sie können mehr über die Arbeit bei Heineken erfahren, indem Sie unsere Karriereseite besuchen, die Ihnen einen Eindruck vom Unternehmen vermittelt. Die Website enthält keine Stellenangebote, aber über die Verlinkung zu unseren Standorten in verschiedenen Ländern, können Sie die lokalen Webseiten nach Stellenangeboten prüfen. Sie können auch über die Karriereseite auf die Website unseres International Graduate-Programm zugreifen: https://www.theheinekencompany.com/careers

Die Geschichte von Heineken

Das stolze Erbe von Heineken umfasst Generationen von Familienmitgliedern und berühmten Bieren. Gerard Adriaan Heineken erwarb 1863 die Brauerei De Hooiberg und gründete das Unternehmen Heineken. Das Geschäft wurde sofort ein riesiger Erfolg, da er sich an die höchsten Qualitätsstandards hielt, seine Mitarbeiter gut behandelte und seinen Kunden tatsächlich eine Geld-zurück-Garantie bot. Der Erfolg von Heineken war enorm, die Nachfrage erstreckte sich über ganz Europa und Jahr für Jahr wurde das Wachstum durch zusätzliche Brauereien ergänzt. Schau dir die Geschichte von Heineken an, um das Geheimnis unseres Bieres zu entdecken.

Der rote Stern ist ein Originalsymbol der Marke, das von Anfang an verwendet wurde. Der genaue Ursprung unbekannt, aber es gibt einige mögliche Erklärungen. So heißt es, er sei schon im Mittelalter das Symbol der Braumeister gewesen, und es seien ihm mystische Kräfte zum Schutz des Biers zugeschrieben worden. Eine andere Erklärung ist, dass die vier Ecken des Sterns die Elemente Erde, Feuer, Wasser und Wind symbolisieren und dass die fünfte Ecke das Unbekannte ist und ein Element darstellt, das die Braumeister im Mittelalter nicht kontrollieren konnten. Eine dritte Erklärung ist, dass die Position eines Sterns an der Vordertür der Brauerei das Stadium des Brauprozesses anzeigte. Während des Kalten Krieges wurde das ursprüngliche Design geändert, um eine Assoziation mit dem Kommunismus zu vermeiden (es wurde durch einen weißen Stern mit rotem Umriss ersetzt). Nach dem Ende des Kalten Krieges wurde der ursprünglich, vollständig rote Stern wieder eingeführt. Mit dem roten Stern verbinden wir vor allem eine ausgelassene, warme und fröhliche Stimmung.

Mehr kannst du unter dem Reiter "Unsere Geschichte" erfahren.

Die Lagerung unseres Biers

Am besten lagerst du dein Heineken Bier an einem kühlen, trockenen Ort, an dem es vor direktem Licht und Hitze geschützt ist. Wenn du er sofort geniessen möchtest, bewahre es im Kühlschrank auf, bis es auf etwa 5 °C abgekühlt ist.

Bier ist ein Naturprodukt und hat daher eine begrenzte Haltbarkeit. Unser Bier bleibt etwa sechs Monate lang frisch. Überprüfe daher das Mindesthaltbarkeitsdatum auf deinem Heineken Bier, um sicherzustellen, dass du frisches Qualitätsbier geniesst.

UNSERE PRODUKTE

Heineken weltweit

Heineken ist eine der grössten Brauereien der Welt. Die Marke, die den Familiennamen des Gründers Heineken trägt, ist in fast allen Ländern der Welt erhältlich und die wertvollste internationale Premium-Biermarke der Welt. Mit unserem globalen Vertriebsnetz und 125 Brauereien in mehr als 70 Ländern, verfügen wir über die grösste Präsenz aller internationalen Brauereien. In Europa sind wir die grösste Brauerei und der grösste Ciderproduzent.

Heineken-Fanartikel

Besuche den Shop der Heineken Experience und Heineken The City in Amsterdam für all deine exklusiven Heineken Produkte. Heineken Fanartikel sind noch nicht online verfügbar.

Heineken Zutaten

Heineken enthält Wasser, Gerstenmalz und Hopfen.

Das Alkoholvolumen von Heineken Original beträgt 5 %.

Bier wird aus Getreide gewonnen, das reich an Gluten ist. Nur ein Bruchteil des im Getreide enthaltenen Glutens gelangt in das Bier – die genaue Menge hängt von der Art des verwendeten Getreides ab. Das Brauen von Bier mit Gerste hinterlässt nur geringfügige Spuren von Gluten im Bier, während Weizen wesentlich mehr dazu beiträgt. Auch das Brauen kann den Glutengehalt beeinflussen. Im Allgemeinen gilt: Je klarer und heller das Bier ist, desto weniger Gluten enthält es. Einige Menschen reagieren allergisch auf Gluten und müssen sich glutenfrei ernähren. Ob Bier dabei konsumiert werden darf oder nicht, hängt vom Ausmass der Allergie und von der Art des konsumierten Bieres ab. In vielen Fällen stellen Lagerbiere für Menschen, die eine Glutenallergie haben, kein Problem dar. Es ist jedoch Sache des Einzelnen, seine eigene Unverträglichkeit einzuschätzen.

Nein. Heineken verfolgt die Politik, keine GVO Rohstoffe zu verwenden.

Nein. Heineken Bier wird in einem natürlichen Brauverfahren ohne Zusatzstoffe gebraut. Es enthält Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und die einzigartige Heineken A-Hefe für die Gärung beim Bierbrauen.

Heineken 0.0

Heineken 0.0 verfügt über einen perfekt ausgewogenen Geschmack mit erfrischenden fruchtigen Noten und einem sanften, malzigen Körper. Heineken 0.0 wird zweifach gebraut und vergoren. Dabei wird der Alkohol entzogen und mit natürlichen Aromen vermischt.

Heineken 0.0 ist ein erfrischendes alkoholfreies Lagerbier, das nach einer einzigartigen Rezeptur gebraut wird und einen unverwechselbar ausgewogenen Geschmack hat. Damit lässt sich zu jedem Zeitpunkt ein erfrischendes Heineken genießen. Bei Heineken sind wir der Auffassung, dass ein Bier, das unseren Namen trägt, den Konsumenten belohnen und ihm Freude bereiten sollte. Unsere Braumeister haben ihr ganzes Können eingesetzt, um aus rein natürlichen Zutaten das beste alkoholfreie Bier zu brauen. Das Ergebnis ist ein Bier ganz ohne Alkohol, von Bierliebhabern für Bierliebhaber gebraut.

Obwohl das Bier keinen Alkohol enthält, richten sich unsere Produkte an Personen, die das gesetzliche Mindestalter für Alkoholkonsum erreicht haben.

Heineken 0.0 verfügt nur über 21 kcal/100 ml; somit hat eine 33 cl-Flasche nur 69 Kalorien.

Heineken 0.0 enthält weniger als 0.03 % Alkohol und ist somit ein alkoholfreies Bier. Diese Menge hat keine Auswirkungen auf den Körper und ist im Hinblick auf Autofahren und Schwangerschaft oder alkoholunverträgliche medizinische Behandlungen völlig in Ordnung.

Heineken 0.0 schmeckt anders als unser reguläres Bier. Es verfügt über dieselben charakteristischen fruchtigen Noten, hat jedoch einen sanften, malzigen Körper. Für Heineken 0.0 verwenden wir dieselben hochwertigen Zutaten wie für unser reguläres Heineken (Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und A-Hefe), ergänzt durch natürliche Aromen.

Unsere Konsumenten sollen bei allen Trinkgelegenheiten die Wahl zwischen mehreren Optionen haben. Dank Heineken 0.0 können auch jene, die keinen Alkohol konsumieren dürfen, Bier trinken. Dadurch liegen wir ganz im Trend der Entwicklung hin zu einem ausgewogenen Lebensstil. Neben der Positionierung der Marke Heineken als Vorreiter in der Branche führen wir weiterhin neue und innovative Produkte ein, die unser bestehendes Angebot ergänzen, ohne dabei Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

Heineken 0.0 richtet sich an Frauen und Männer (die das gesetzliche Mindestalter für Alkoholkonsum erreicht haben), die den Geschmack von Bier lieben, ohne jedoch zu bestimmten Tageszeiten die Auswirkungen von Alkohol spüren zu wollen.

Heineken 0.0 ist in 58 Märkten auf der ganzen Welt erhältlich, darunter Europa, Nordamerika, Südafrika, Russland, Vietnam und Australien. Heineken 0.0 wurde erstmals 2017 in den Niederlanden und Deutschland auf den Markt gebracht, gefolgt von Großbritannien und Frankreich, was auf den Einführungsterminen für neue Produkte im Einzelhandel sowie auf der Verfügbarkeit des Produkts beruhte. Heineken 0.0 wird nach und nach auch auf anderen Märkten eingeführt, je nach Bedarf.

Heineken 0.0 wird zweifach gebraut. Es enthält dieselben natürlichen Zutaten, die auch für Heineken Original verwendet werden: Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt und die einzigartige Heineken A-Hefe. Der Alkohol wird schonend durch Vakuumdestillation entzogen und es werden natürliche Aromen vermengt.

Gluten ist eine Proteinfraktion bestimmter Getreidesorten, darunter Gerste und Weizen, die bei einem kleinen Prozentsatz der Bevölkerung Zöliakie verursacht. Obwohl Gerste Gluten enthält, wird ein Großteil davon bei der Herstellung von Bier abgebaut und ausgeschieden. Es können jedoch Spuren zurückbleiben, die bei empfindlichen Personen eine Reaktion auslösen können. Darüber hinaus schwankt der Glutengehalt im Bier je nach den verwendeten Zutaten und dem Produktionsprozess stark. Da auch die Empfindlichkeit gegenüber Gluten sehr unterschiedlich ausgeprägt ist, sind einige Biersorten für Bierliebhaber, die sensibel auf Gluten reagieren, geeignet. In der EU dürfen Biere mit einem Glutengehalt von nicht mehr als 20 mg/kg als «glutenfrei» gekennzeichnet werden. Sowohl Heineken Original als auch Heineken 0.0 sind nicht glutenfrei und weisen einen Glutengehalt von etwas mehr als 20 mg/kg auf, was etwas mehr als 0.002 % entspricht.

Heineken 0.0 bleibt der Kultflasche der Marke treu und hat nur die Etikette und die Verschlusskappe auf Blau geändert, um sich von der alkoholhaltigen Variante zu unterscheiden.

Heineken 0.0 ist kalorienärmer als die meisten alkoholfreien Konkurrenzbiere. Wir fügen nur natürliche Aromen hinzu, nachdem der Alkohol entzogen worden ist. Andere Zusatzstoffe wie Zucker werden nicht hinzugefügt. Heineken 0.0 enthält zudem die gleichen Inhaltsstoffe wie Heineken Original.

Heineken 0.0 enthält keine Zusatzstoffe wie Zucker, sondern nur natürliche Aromen. Der Zucker in Heineken 0.0 stammt aus dem Gerstenmalz. In alkoholischen Bieren wird aller Malzzucker durch die Hefe zu Alkohol vergoren. Bei alkoholfreien Bieren verbleibt ein Teil des Malzzuckers im Bier, was für einen sehr ausgewogenen Geschmack sorgt. Heineken 0.0 ist zuckerarm (gemäß den europäischen Vorschriften) und enthält 1.3 g Zucker/100 ml. Während z. B. Orangensaft etwa 9 g Zucker/100 ml enthält.

Einer der wichtigsten Schritte für Heineken war es, die wichtigsten sozialen Barrieren gegen den Konsum von alkoholfreiem Bier und die entsprechenden Konsumgelegenheiten zu verstehen. Die Kampagne «Now You Can» greift dies auf, indem sie Heineken 0.0 als eine coole, alkoholfreie Wahl für alle traditionell bierfreien Momente positioniert und damit auf den wachsenden Trend zu einer gesunden Lebensweise reagiert. Die grundlegende Idee der Kampagne liegt darin, Heineken 0.0 in alle Momente und gesellschaftliche Anlässe einzubinden, die zwar ein gut schmeckendes Bier, nicht aber den Alkohol erfordern.

Nein, als verantwortungsbewusster Alkoholhersteller und obwohl das Produkt keinen Alkohol enthält, richten sich unsere Produkte ausschließlich an Personen, die das gesetzliche Mindestalter für den Alkoholkonsum erreicht haben.

Heineken ist davon überzeugt, dass es ein alkoholfreies Bier geben muss, das bei Bierkonsumgelegenheiten getrunken werden kann und gleichzeitig mit einem bewussten Lebensstil vereinbar ist. Mit unserer neuen Heineken 0.0-Kampagne wollen wir zeigen, wie wichtig es ist, trotz eines lustigen Abends die Kontrolle zu bewahren. Wir möchten unsere Konsumenten dazu anregen, über ihr Trinkverhalten im Nachtleben und bei anderen Bierkonsumgelegenheiten nachzudenken. Mit der Einführung unseres alkoholfreien Biers wollen wir zeigen, dass Mäßigung durchaus cool sein kann.

Heineken Extra Cold

Vom eiskalten Hahn in ein gekühltes Glas gezapft. Oder aus einer eiskalten Flasche, direkt aus dem Heineken Sub Zero Cooler – doppelt so schnell und bis knapp über den Gefrierpunkt gekühlt.

Heineken Extra Cold sollte bei einer Temperatur zwischen -3 °C und 1 °C serviert werden.

Ja, es ist etwas leichter als herkömmliche Biere und wird eiskalt serviert, wodurch es perlender, weniger bitter und daher süffiger ist. Es hat aber die gewohnte köstliche Heineken-Note.

Nein, einige Biere sind nicht hochwertig genug, um kalte Temperaturen zu vertragen, und schmecken wässrig, wenn sie gekühlt werden. Das Premium-Bier von Heineken hingegen behält seine Top-Qualität und seinen speziellen Geschmack, so dass Du es auch eiskalt genießen kannst.

Heineken Extra Cold wird auf 0 °C gekühlt und ist daher bis zum letzten Schluck besonders erfrischend. Es ist kein gewöhnliches Bier und damit besonders geeignet für besondere Anlässe – oder einfach, wenn Du Lust auf etwas erfrischend anderes hast.

Manche Menschen bevorzugen ein mildes Bier. Heineken Extra Cold ist auf 0 °C gekühlt. Dadurch ist es milder, süffiger – und ideal als kühler Durstlöscher an heißen Tagen.

Heineken Blade

Heineken 5l Fass

Beim Heineken DraughtKeg handelt es sich um ein tragbares, Instant-Zapfsystem, das äußerst benutzerfreundlich und nach der Verwendung einfach zu entsorgen ist. Das Heineken DraughtKeg ist ein Fünf-Liter-Fass, gefüllt mit Heineken. Es verfügt über eine integrierte Kohlensäurepatrone, damit Du jederzeit und überall ein frisch gezapftes, kühles Heineken genießen kannst. Du kannst also jetzt auch zu Hause, bei Partys, Grill-Nachmittagen, Geburtstagen, am Strand, auf Bootsfahrten – einfach überall, wo Du willst – echtes frisch gezapftes Heineken ausschenken.

Bei einer integrierten Kohlensäurepatrone handelt es sich um ein internes Drucksystem, mit dem das Heineken richtig gezapft werden kann, da das Bier unter Druck aus dem Fass fließt.

Das Drucksystem, das mit einem kleinen Schlauch mit aktiver Kohlensäure funktioniert, hält das Bier unter konstantem Druck. Der relativ kleine Zylinder enthält ausreichend Kohlensäure, um das gesamte Fässchen zu leeren. Dieses ist zudem mit einem Kontrollventil ausgestattet, dass den Druck im Heineken DraughtKeg bei ca. 1 bar hält. Das Heineken kann dadurch über die am Heineken DraughtKeg angebrachte Leitung mit gleichbleibendem Druck gezapft werden. Einfach anzapfen – und schon hast Du kaltes, frisches, leckeres Heineken für Dich und Deine Freunde.

Das Heineken DraughtKeg ist äußerst benutzerfreundlich. Die Symbole auf dem Fass zeigen, wie's geht, und nach wenigen Schritten kannst Du Dein selbstgezapftes Heineken genießen. Genauere Anweisungen findest Du in der Anleitung in der Blisterverpackung oben auf dem Heineken DraughtKeg.

Ungeöffnet ist das Heineken DraughtKeg bis zu neun Monate haltbar. Selbst nach dem ersten Anzapfen, bleibt das Bier noch bis zu 30 Tage lang frisch.

Das hängt von der Größe der Gläser ab, die Du verwendest. Ein Heineken DraughtKeg ergibt bei der Verwendung von Viertellitergläsern durchschnittlich 20 Gläser.

35 Grad Celsius. Bei Temperaturen über 35 °C dehnt sich das Fass zunächst aus. Bei einer weiteren Erwärmung löst sich der Fassreifen, der die Oberseite umschließt, wodurch Bier oder Schaum aus dem Heineken DraughtKeg entweichen können. Das Fass kann nicht explodieren, und es gehen auch keine sonstigen Gefährdungen von ihm aus.

Ja, dieser Behälter ist zu 100 % wiederverwertbar. Zudem ist er sehr effizient, da jedes Fass fünf Liter enthält. Der leere Behälter mit dem Zapfhahn kann ganz einfach mit dem Hausmüll entsorgt werden.

Wie alle Verpackungen und Behälter von Heineken entspricht auch das Heineken DraughtKeg strengen Lebensmittelvorschriften.

Das liegt meist daran, dass das Heineken DraughtKeg nicht kalt genug ist. Es muss mindestens 10 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden, damit die Temperatur des Bieres etwa 5 °C beträgt. Das Fass fühlt sich in der Regel schon nach geringer Kühlzeit kalt an. Das liegt jedoch daran, dass sich die Metallhülle schneller abkühlt – was noch lange nicht heißt, dass auch das Bier darin schon kalt genug ist. Für das perfekte Zapferlebnis solltest Du den Zapfhahn rasch und vollständig öffnen.

Das erste Glas enthält möglicherweise etwas mehr Schaum, da die Leitung, durch die das Bier fließt, vor dem Anzapfen mit Kohlensäure gefüllt ist. Wenn das Bier kalt genug ist, sollte schon das zweite Glas perfekt sein. Wurde das Fass beim Aufstellen oder beim Transport zu sehr geschüttelt, lässt Du es am besten eine Weile im Kühlschrank stehen, damit es sich setzt und kalt bleibt.

Dies kann gelegentlich vorkommen. Die beste Lösung besteht darin, den Zapfhahn vor dem Zapfen des nächsten Biers zu entfernen und dann neu anzubringen.

Heineken-Fanartikel

Besuche den Shop der Heineken Experience und Heineken The City in Amsterdam für all deine exklusiven Heineken Produkte. Heineken Fanartikel sind noch nicht online verfügbar.

INFORMATIONEN ZU ALKOHOL

Enjoy Heineken Responsibly

Alkohol entsteht, wenn Obst, Gemüse oder Getreide gären. Dies geschieht, wenn der darin enthaltene Zucker durch Hefe oder Bakterien chemisch in Alkohol umgewandelt wird. Der chemische Name für Alkohol in Getränken ist Ethanol. Ethanol ist eine farblose Flüssigkeit, die leichter ist als Wasser – ein Milliliter wiegt etwa 0,8 Gramm. Der Alkoholgehalt in gegorenen Produkten kann je nach Gärung stark schwanken. Ein durchschnittliches Bier enthält circa 5 % Alkohol; Wein und Spirituosen haben einen Alkoholgehalt von etwa 12 % bzw. 35 %. Alkoholische Getränke liefern außerdem Energie (Kalorien), die im Alkohol enthalten ist (30 Kilojoule pro Gramm). Der Nährstoffgehalt der meisten alkoholischen Getränke ist sehr niedrig, da sie wenig Eiweiß, Fett oder andere Nährstoffe enthalten. In einigen Getränken wie Bier sind jedoch Zucker, Kohlenhydrate, Vitamin B, Mikronährstoffe und Mineralstoffe enthalten.

Als weltweit vertretener Bierbrauer fordern wir Konsumenten dazu auf, Bier stets in Maßen, zu passenden Anlässen, an angebrachten Orten und aus den richtigen Gründen zu trinken. In bestimmten Situationen sollte auf Alkohol verzichtet werden, auch wenn der Konsum begrenzter Mengen gesetzlich erlaubt ist. Viele Regierungen und Gesundheitsbehörden veröffentlichen deshalb Richtwerte dazu, wie viel Alkohol täglich oder wöchentlich bedenkenlos konsumiert werden kann. In einigen Ländern sind diese Richtwerte auf unseren Verpackungen angegeben. Ein langfristiger oder einmalig auftretender hoher Alkoholkonsum wirkt sich auf Gesundheit und Verhalten aus. Das Trinkverhalten kann durch kulturelle Werte, religiöse Ansichten und die Gesetzgebung beeinflusst werden. Letztendlich entscheidet jedoch jeder für sich selbst, ob, wie viel und wie er trinken möchte. Menschen, die zu viel trinken, gefährden damit sich selbst und andere.

Alkohol wirkt von Mensch zu Mensch anders und kann bereits in geringen Mengen Auswirkungen haben. Durch Alkohol steigt der Puls, und die Atmung wird schneller. Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit und führt zu einem stärkeren Harndrang. Alkohol verringert die Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit und schränkt das Sichtfeld ein. Bereits geringe Mengen Alkohol können zu Fehlentscheidungen führen. Auch wenn Dein Blutalkoholgehalt unter dem gesetzlich erlaubten Mindestwert liegt, kann Deine Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt sein. Im Straßenverkehr sind gutes Sehvermögen, ein zuverlässiges Urteilsvermögen und schnelle Reaktionen einfach unerlässlich. Alkohol beeinträchtigt alle drei. Wer sich unter Alkoholeinfluss hinters Steuer setzt, gefährdet sich und andere. Wer fahren möchte, sollte also nichts trinken. Anhaltender hoher Alkoholkonsum kann zu sozialen, psychischen und gesundheitlichen Problemen sowie zur Abhängigkeit führen.

Der Blutalkoholgehalt (BAG) wird dadurch beeinflusst, wie schnell Alkohol vom Darm ins Blut gelangt und von der Leber umgewandelt wird. Es spielen jedoch viele andere Faktoren eine Rolle. Wenn Alkohol beispielsweise während einer Mahlzeit getrunken wird, ist der BAG niedriger. Der Blutalkoholgehalt hängt davon ab, wie viel Du trinkst und wiegst und ob Du männlich oder weiblich bist – nicht davon, wie oft Du trinkst. Bei Männern führt dieselbe Menge Alkohol höchstwahrscheinlich zu einem niedrigeren BAG als bei Frauen. Männer wiegen durchschnittlich mehr, und ihr Körper enthält prozentual mehr Flüssigkeit. Frauen verbrennen Alkohol langsamer als Männer, er bleibt also länger in ihrem Körper. Jeder Mensch verbrennt Alkohol unterschiedlich schnell, die Leber kann jedoch durchschnittlich etwa acht Gramm Alkohol pro Stunde umwandeln.

Ja. Bei Männern führt dieselbe Menge Alkohol höchstwahrscheinlich zu einem niedrigeren BAG als bei Frauen. Männer wiegen durchschnittlich mehr, und ihr Körper enthält prozentual mehr Flüssigkeit. Frauen verbrennen Alkohol langsamer als Männer, er bleibt also länger in ihrem Körper. Dementsprechend wirkt dieselbe Menge Alkohol bei Frauen anders als bei Männern, auch wenn man die Unterschiede beim Körpergewicht mit einbezieht.

Schwangere Frauen oder Frauen, die gerne schwanger werden möchten, sollten auf Alkohol verzichten. Wenn schwangere Frauen Alkohol trinken, gerät er nicht nur in ihre Organe und ins Gewebe, sondern auch in die Plazenta. Hier dringt er in den Blutkreislauf des Embryos ein, der durch eine Membran vom Blutsystem der Mutter getrennt ist. Wenn Schwangere trinken, trinkt das ungeborene Kind also mit. In der Folge kann es bei Kindern zu Verhaltens- oder Entwicklungsstörungen oder zu körperlichen Behinderungen kommen. Am besten bekannt ist das Fötale Alkoholsyndrom, das durch chronischen Alkoholmissbrauch von Schwangeren hervorgerufen wird. Es ist bislang nicht bewiesen, dass es eine unbedenkliche Menge an Alkohol gibt, die Schwangere zu sich nehmen dürfen. Am sichersten ist es daher, komplett auf Alkohol zu verzichten.

Durch einen vollen Magen wird das Vordringen von Alkohol in den Dickdarm verlangsamt und seine Verarbeitung verändert. Nach einer Mahlzeit zeigt Alkohol also nicht umgehend Wirkung, und der Blutalkohol steigt nicht so hoch wie beim Trinken auf leeren Magen.

Durch schwarzen Kaffee, eine kalte Dusche oder frische Luft können die Auswirkungen des Alkoholkonsums nicht abgemildert werden. Sie haben eventuell positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden, aber Alkohol verschwindet nur aus dem Blutkreislauf, wenn man ihm Zeit gibt. Die Ausnüchterung kann auf diese Weise nicht beschleunigt werden.

Jugendliche haben oft keine Erfahrung mit dem Trinken und kennen ihre Grenzen nicht. Hoher Alkoholkonsum während der Pubertät kann sich negativ auf die Entwicklung des Gehirns, auf die Leber und auf das Hormonsystem auswirken. Die Altersgrenzen für den Alkoholkonsum können in verschiedenen Ländern unterschiedlich sein und hängen meist davon ab, in welchem Alter man Alkohol kaufen darf. Personen, die noch nicht alt genug sind, um legal Alkohol zu kaufen oder zu trinken, sollten darauf verzichten.

Wenn man zu viel trinkt, hat man am nächsten Tag oft einen fiesen Kater. Der Alkohol wird im Körper in Stoffe umgewandelt, die unangenehme Nebenwirkungen mit sich bringen. Der menschliche Körper wird durch Alkohol in vielfältiger Weise beeinflusst – am wichtigsten ist jedoch die Unterdrückung eines Hormons, das die Ausscheidung von Urin hemmt. Wenn man trinkt, muss man also öfter auf die Toilette. Der starke Flüssigkeitsverlust führt zu Dehydration. Kein Wunder, dass man sich am nächsten Morgen mit Kopfweh, Schwindel, Zittern, einem trockenen Mund und wahnsinnigem Durst ziemlich schrecklich fühlt.

Akute Auswirkungen auf die Gesundheit Die Leber wandelt Alkohol in Acetat um, das im zentralen Nervensystem zu Depressionen führt. Dies kann folgende Auswirkungen auf das Verhalten haben: Mangel an Hemmungen, verringerte Problemlösungsfähigkeiten, Veränderungen der Psyche, Depressionen oder Rastlosigkeit. Außerdem beeinträchtigt es das Gedächtnis und motorische Funktionen wie die Reaktionsfähigkeit. Dadurch kann es zu Unfällen und Fehlentscheidungen, Gewalt oder ungewollter Schwangerschaft kommen. Eine durch übermäßigen Alkoholkonsum hervorgerufene akute Alkoholvergiftung kann zu Krämpfen, einem Koma oder sogar zum Tod führen. Langfristige Auswirkungen auf die Gesundheit Der Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Sterblichkeit bei Erwachsenen verläuft in einer U-Kurve. Dies bedeutet, dass bei Menschen, die wenig Alkohol trinken, die Sterblichkeitsrate geringer ist als bei solchen, die gar nicht oder sehr viel trinken. Chronischer Alkoholmissbrauch kann zu Leberschäden von leichten Störungen (z. B. Steatose) bis zu lebensbedrohlichen Krankheiten (z. B. Leberzirrhose) führen. Eines der wichtigen Systeme, die durch Alkoholkonsum beeinträchtigt werden, ist das Herz-Kreislauf-System. Bevölkerungsbezogene Studien zeigen deutlich, dass Alkohol in Maßen eine positive Wirkung haben kann. Dies gilt für Männer und Frauen und unabhängig von der Art des alkoholhaltigen Getränks. Wer viel trinkt, läuft eher Gefahr, hohen Blutdruck oder eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu entwickeln. Gemäßigter Alkoholkonsum soll vor Diabetes und Demenz schützen. Alkohol steht mit bestimmten Arten von Krebs in Verbindung. Je höher der Alkoholkonsum, desto höher ist beispielsweise das Risiko, an Brustkrebs oder Speiseröhrenkrebs zu erkranken.

Alkoholabhängigkeit ist ein Syndrom, das sich durch die körperliche und psychische Abhängigkeit von Alkohol auszeichnet. Alkoholabhängige Menschen leiden an körperlichen und psychischen Entzugserscheinungen, wenn sie keinen Alkohol trinken. Ihr Alkoholkonsum beeinträchtigt ihren Alltag, sowohl bei der Arbeit als auch zu Hause. Personen, die ihr Trinkverhalten schlecht auf normale Mengen senken können, sollten sich in ärztliche Behandlung begeben und möglichst keinen Alkohol trinken.